Romantische Landschaft mit Menschenopfer

Romantische Landschaft mit Menschenopfer
Weißt Du wieviel Wolken gehen weithin über alle Welt...
Loading...

Freitag, 18. Dezember 2009

ZEICHENDEUTUNG.




Die Zeichen , alle, deuten nach oben.

Der Sinn bleibt unklar.
Bulldoggen bellen ihre Befehle jetzt höflicher.
Die Schafe starren stier: Warten auf den Tod.
Manche haben sich in Hundsfelle gekleidet. Sie bellen sogar recht überzeugend.
Die Phänomene sind in kleinste Teile zerlegt.
Wie Splitterbomben zerstieben ihre Komponenten.
Dazwischen riesig die Quarks verschiedenster Qualitäten.
Wirklichkeit – der jeweils zweckangemessenste Wahn.
Romantik der Neurosenlehre. Gute alte Zeit, nach dem Massenmord.
Das KZ ist jetzt in Cyberspace institutionalisiert. Verwaltung as usual.
Die ins Uferlose anschwellende Biomasse auf der Flucht in die Blindheiten des Alltags.
Alles ist bereit zu weiterer Privatisierung: Sonntagsöffnungszeiten für das Vergessen.
Politik ist Privatsache von denen, die beschlossen Politiker zu werden.
Wie Zuckerguß, rosa, schweinchenfarben, die leichte Euphorie präkoitaler Erwartung über der Lärmglocke der Konsumwerbung.
Von rythmischen Stereotypen zerhämmerte Gehirne fungieren leichter im Systemtakt.
Gleichschaltung im positiven Denken.
Voll geil das, irgendwie, ne?
Die kaufmännischen Rechner beobachten vollautomatisch die Börse.
Ihr Kalkül ist anderen Bedürfnis, das Authentischste ihrer personalen Identität, Inbegriff von Freiheit: Die Wahl der Farbe ihres Waggons.
Geschäft ist das mit der Illusion. Vor allem der Illusionsbedarf steigt im umgekehrten Verhältnis zur Entwertung des Gattungsexemplars der Biomasse des homo sapiens.
Die Großstädte sind überfüllt von nutzlosen Nutztieren. Nur zur Nachfrageankurbelung braucht man sie noch – vorerst.
Konsum ist business, as usual.
Der fröhliche Senior ist das Lieblingskind der regionalen Kulturpropaganda.
An Götter glauben, gar an Gott: Oh Gott.
Vor allem seine Diener leben gut von den verwesenden Resten.
Sie verzehren gerade die übriggebliebene Substanz.
Es geht um die Einkommen der Hirten auf Kosten der Schafe.
Was bleibt ist Funktion der Selbsterhaltung von Raubtieren, Beutegreifern, Parasiten, die vom Fleisch der Herde leben.
In transzendenzlosem Hellgrau die Tiergattung des homo sapiens, homini lupus.
Sirenen heulen mich in den festen Schlaf der Verkehrstoten.
Auch sie finden die Allgegenwart des Bürgerkriegs im Alltagskostüm zum Schreien.


2.9.1999

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen