Romantische Landschaft mit Menschenopfer

Romantische Landschaft mit Menschenopfer
Weißt Du wieviel Wolken gehen weithin über alle Welt...
Loading...

Montag, 1. März 2010

Cyberpräsenzoptimierer

'Kleiner rhetorischer Werkzeugkasten für alle Gelegenheiten'.

Cyberpräsenzoptimierer für Diskussionen auf politisch professionellem Niveau.

Das unverzichtbare Hilfsmittel zur Vereinfachung und Automatisierung Ihrer Präsenz in wichtigen Internetforen.

1. Grundbausteine für Grundsatzreden und Grundsatzdiskussionen über alles Grundsätzliche:

Da muss zunächst wieder Tritt gefasst werden
Da kann man (hier) keine großen Sprünge (mehr) machen
Man muss das Kriegsbeil endlich begraben (ausgraben)
Der Wind weht aus einer anderen Richtung
Da sind die Kassen schon lange leer
Das dient nur dem Machterhalt
Wir können uns das nicht länger leisten
Es hat keinen Sinn, den Leuten nach dem Munde zu reden
Da muss erst ein Kassensturz gemacht werden
Man wird da wohl kleinere Brötchen backen müssen
Man wird hier über den eigenen Schatten springen müssen
Damit werden Sie keinen Beifall finden
Da wird kräftig ausgeteilt
Man muss sehen wie der Kuchen verteilt wird
Da muss zuerst wohl ein Kassensturz gemacht werden
Die Bäume wachsen da nicht in den Himmel
Die Umfragen zeigen uns etwas ganz anderes
In dieser kritischen Zeit muss man den Gürtel enger schnallen
Was verteilt wird muss erst erarbeitet werden
Wir haben die Finanzkrise jedenfalls nicht zu verantworten
Man wird sich zusammenraufen müssen
Diese bittere Pille wird geschluckt werden müssen
Man muss sehen, was am Ende des Tages herauskommt
Wir mussten zunächst einmal unsere Volkswirtschaft stabilisieren
Was jetzt notwendig ist, ist verantwortliche Führung
Man wird sehen, wer am Ende den Kürzeren zieht
Die Erwartungen sind auch in diesem Fall (viel) zu hoch
Von nichts kommt nichts
Das Ergebnis der kurzfristig einberufenen Krisensitzung steht noch nicht fest
Unsere Maßnahmen waren (jedenfalls) im Grundsatz richtig
In den Kassen herrscht jedenfalls (auf lange Sicht) Ebbe
Es kann (hier) keine flächendeckende Lösung geben
Zunächst müssen wir in der Krise dafür sorgen, dass wir nicht über unsere Verhältnisse leben
Wir hinterlassen unseren Kindern einen Riesenschuldenberg
Kann ein Land mehr ausgeben als es einnimmt?
Sie wissen, dass wir hier (nur) unter Vorbehalt zugestimmt haben
Wollen Sie das wirklich verantworten?
Dieses populistische Gerede wird uns nicht weiterhelfen
Wir müssen jetzt Nägel mit Köpfen machen
Dieser Gedanke ist in der Bevölkerung sehr verbreitet
Sie wecken mit diesen Aussagen nur unerfüllbare Erwartungen
Da muss ich Sie doch einmal fragen, ob Sie das wirklich ernst meinen
Es gibt eine Klientel, die den Missbrauch vorsätzlich begeht
Die Unternehmerschaft nimmt im Wesentlichen ihre Verantwortung für Deutschland wahr
Ich würde hier für einen ganz anderen Grundsatz plädieren
Wenn der Nebel sich gelegt hat werden wir klarer sehen
Sie machen das immer an extremen Einzelfällen fest
Es sieht hier aus wie in einem Schweinestall
Ich muss mich um meine eigenen Angelegenheiten kümmern
Wir sprechen nur aus was alle denken
In diesem Land kann man nicht mehr aussprechen, was man denkt
Dieses Thema brennt uns allen auf den Nägeln
Wir müssen vor allem jetzt die Chance nutzen zu einer Neugestaltung
Wir brauchen jetzt einen echten Paradigmenwechsel
Wir müssen uns vor allem um die Kinder kümmern
Das ist das Zentrale, das wir erreichen müssen
Wenn wir jetzt nicht handeln, werden unsere Kinder das später büßen
Wir müssen jetzt handeln, da das Zeitfenster sich bereits schließt
Wir tragen eine gemeinsame Verantwortung für die Jugend
Die Kluft zwischen arm und reich hat sich ständig erweitert
Wir müssen versuchen, den Benachteiligten zu helfen, aber damit ist es nicht getan
Der Staat ist kein Allheilmittel
Hier wird zu sehr auf dem Rücken der Armen argumentiert
Wir haben dafür gesorgt, dass Bewegung in die Sache gekommen ist
Die Reichen könnten auch einen Beitrag leisten
Leistung muss sich wieder lohnen
Wir haben immer wieder deutlich gemacht, dass wir das (nicht) wollen
Das können Sie nur sagen solange Sie in der Opposition sind
Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass endlich Bewegung in die Sache kommt
Das wird unsere Probleme auch nicht lösen können
Ich habe das immer gesagt, schon seit Jahren

2. Hilfsbausteine für wirksame zivile Kommentare:

Es gibt diejenigen, die..., und diejenigen die (nicht)..., und deshalb müssen wir jetzt dafür sorgen, dass...., und zwar sofort
Wir müssen erst einmal die Instrumente anwenden, die wir haben
Wenn wir so weiter machen, werden wir in Kürze vor einem Scherbenhaufen stehen
Diese Diskussion ist unerträglich
Wir müssen ernsthaft drüber reden, wie wir vorgehen
Wir können das nur machen, wenn wir an anderer Stelle sparen
Wir brauchen endlich einmal eine Effizienzstudie über diesen Staat
Der Sozialstaat muss auf den Prüfstand
Wir haben schon des Längeren einen Stillstand in der Politik
Wir müssen jetzt vor allem dafür sorgen, dass...
Wenn wir das tun, geraten wir in unübersehbare Schwierigkeiten
Das habe ich schon tausendmal gehört
Das führt uns jetzt nicht weiter
Das ist billigster Populismus
Das ist unter keinen Umständen praktikabel
Wohin das führt, wissen wir alle aus bekannten Beispielen
Wir haben hier eine Pattsituation, die wir unbedingt überwinden müssen
Die wirkliche Lösung sieht anders aus
Der Vorschlag ist vollkommen unpraktikabel
Damit werden wir die Probleme auch nicht bewältigen
Wir haben jedenfalls endlich Bewegung in die Sache gebracht
Was wir brauchen ist ein wirklicher Neuanfang
Diese Vorschläge sind schon tausendmal gemacht worden
Wenn ich das höre, stehen mir die Haare zu Berge
So kann das auf keinen Fall (weiter) gehen
Das meinen Sie doch nicht (wirklich) im Ernst
Wenn wir uns einmal die Zahlen betrachten sehen wir sofort, dass dafür keine Mittel da sind
Diese rückwärts gewandten Betrachtungen sind den Problemen nicht gewachsen
Die Globalisierung schreibt uns hier vor, was wir tun können und was nicht
Es ist doch zwecklos, vor den Problemen den Kopf in den Sand zu stecken
Diese Kritik hilft uns nicht weiter, solange wir nicht Vorschläge hören, die Nägel mit Köpfen machen
Das ist doch ein Fass ohne Boden, das Sie mit noch so vielen Finanzmitteln nicht füllen können
Was wir brauchen ist eine vollständige Neuorientierung
Die ständige Wiederholung dieser alten Ideen nützt uns jetzt überhaupt nichts
Es ist schade um die Mühe, die dafür aufgewendet wurde
Diese Schuldzuweisungen helfen uns jetzt auch nicht weiter
Was Sie hier sagen, ist doch in keiner Weise neu, aber es stimmt immer noch nicht
Wir müssen endlich zu einer vernünftigen Einigung kommen

3. Klassische Entgegnungen:

Das ist doch Blödsinn
Dieser Quark hat doch weder Hand noch Fuß
Wenn ich das höre, kann ich nur lachen
Dass man sich das immer wieder anhören muss ist eine Zumutung
Wer auch nur einen Augenblick darüber nachdenkt sieht sofort, dass das unpraktikabel ist
Ich kann den Sinn dieser Argumentation nicht erkennen
Darum geht es doch gar nicht
Das mag zwar in der Theorie richtig sein, taugt aber nicht für die Praxis
Hören Sie sich doch einmal an was die Leute auf der Straße sagen
Damit stehen Sie aber ziemlich alleine da
Gerade Ihre Partei ist doch für alles dies verantwortlich, was Sie so lautstark beklagen
Sie hatten doch lange genug Gelegenheit die Richtigkeit Ihrer Ansichten unter Beweis zu stellen
Was Sie beklagen haben Sie doch selbst zu verantworten
Wir haben das Notwendige, im Gegensatz zu Ihnen, bereits in die Wege geleitet
Ich glaube, dass wir auf einem guten Wege sind
Im Gegensatz zu Ihnen haben wir sofort gehandelt
Das machen Sie doch in Ihrem Verantwortungsbereich genau so
Hm!
Hm...?
HmHm...
Sie stellen das gänzlich falsch dar
Wir müssen jetzt den Ernst der Lage erkennen
Dieser Darstellung kann ich nicht folgen
Wenn wir das jetzt nicht angehen, kann es zu spät sein
Ich kann mich in Ihrer Darstellung nicht wiedererkennen
Wir können es uns nicht leisten, so weiter zu wursteln
Das wirft mehr Fragen auf als es beantwortet
So wie Sie das darstellen ist es nicht
Ich lach' mich schlapp LOL
Sie wissen selbst am besten, dass das nicht realisierbar ist
Wir haben doch schon gesehen wohin das führt
Sie können froh sein, dass Sie das nicht verantworten müssen
Äh...ich...
Ich...äh...
Diese ewigen Rückblicke bringen uns jetzt überhaupt nichts
Der Aschermittwoch ist doch längst gewesen
Noch so eine Büttenrede und ich platze vor Lachen
Damit sollten Sie uns nicht langweilen (gähn)
Das Gelaber sollten Sie uns ersparen
Wir brauchen jetzt endlich eine offene Diskussion über dieses Thema
Das ist ein notwendiger Beitrag zu einer wichtigen Diskussion
Diese Mühe hätte man sich ersparen können
Das ist das Papier nicht wert, auf das es gedruckt werden müsste
Das sind doch Vorschläge von gestern
Wir müssen jetzt nach vorne schauen
Wir müssen das mit spitzem Bleistift durchrechnen
Ich darf Sie daran erinnern, dass Sie es waren, der/die....
Das ist doch ein Hohn auf jede wirtschaftliche Vernunft
Es geht nicht an, dass das in diesem Lande nicht (mehr) gesagt werden darf
Das weiß ich schon lange

4. Nachträge für den an Klassikern Gebildeten (für besondere Gelegenheiten):

Nachtigall ick hör' Dir trapsen
Das ist des Pudels Kern
Tempus fugit
Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Was rennt das Volk, was wälzt sich dort die breite Gasse brausend fort?
Hier liegt der Hund begraben
Was willst Du mit dem Dolche, sprich?
Cave canem
Noli tangere circulos meos
Omnis determinatio est negatio
Cogito sum
Sapere aude
Lebt wohl ihr Berge, ihr geliebten Triften
Carpe diem
Wer nie sein Brot mit Tränen aß...
Morgenstund' ist aller Laster Anfang
Hunde, wollt Ihr ewig leben?
Ich bin der erste Diener meines Staates
Noblesse oblige
Der Krieg ist der Vater aller Dinge
Mens sana in corpore sano
Der Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln
Die Politik ist Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln
Die Wirtschaft ist Fortsetzung des Krieges und der Politik mit anderen Mitteln
Die Diskussion ist Fortsetzung des Duells mit anderen Mitteln
Pacta servanda sunt
Servus campum arat
Den Letzten beißen die Hunde
In der Tat!
Die kranke Kuh wird besonders oft getreten
Üb' immer Treu und Redlichkeit bis an Dein kühles Grab
Wer hat, dem wird gegeben
Life is pregnant with promise and anticipation but is murdered by the hounds of the inevitable
Patriotism ist the last refuge to which a scoundrel clings
Steal a little and they put you in jail, steal a lot and they make you King
Wer den Pfennig nicht ehrt ist den Taler nicht wert
Ehrlich währt am Längsten
Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht
Donnert's im Mai, ist der April vorbei
Junge Frau (ist) des Greises Tod
Ewig währt am Längsten

Ergänzend sei für hard-core-Nostalgiker auf die 'Zehn Gebote' verwiesen.

Die Einträge können nach Wunsch personalisiert und ergänzt werden ja nach eigener Vorliebe.

Die Einträge lassen sich auch zu Ketten plausibler längerer Redebeiträge verbinden, die schichtenspezifisch unterschiedene Zielgruppen zugleich anzusprechen geeignet sind. Probier' es selbst einmal aus. Du kannst Deine eigenen Lieblingswendungen selbst in die Liste eintragen und Deine Reaktionen individualisieren, um Deiner Persönlichkeit zum Ausdruck zu verhelfen. Auch zum Twittern gut geeignet. Aber ich denke hier an einen speziellen Twitterbot mit 'lockeren Sprüchen'.

Auf Wunsch kann ich ein kleines Programm herstellen, das als online-bot nutzbar ist und per Zufallsauswahl in Abständen wiederholt einen jeweils passenden Kommentar zu jeder Diskussion in den per Zufall ausgewählten Thread auf verschiedenen Sites einträgt (mit timer). Damit ist für Ihre Omnipräsenz in vielen Sites gesorgt. Sie brauchen die Sites nicht mehr selbst zu besuchen, nehmen aber an allen wichtigen Diskussionen kontinuierlich teil. Ich werde langfristig entsprechende Updates anbieten können, die den Katalog der Wendungen erweitern und die Funktionen weiter automatisieren.

Viel Spaß

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen