Romantische Landschaft mit Menschenopfer

Romantische Landschaft mit Menschenopfer
Weißt Du wieviel Wolken gehen weithin über alle Welt...
Loading...

Sonntag, 26. Januar 2014

Weg mit den SPD-Massenverzichtungswaffen der Harz IV-Depression

Flugblattentwurf für Montagsdemonstrationen

Weg mit den Massenverzichtungswaffen der

'Harz-IV-Gesetze'

und ihrer ständigen Nachrüstung

gegen die arbeitende Bevölkerung.

Dass der Sozialdemokratie die Fähigkeit zur politischen Führung des Landes fehlt, hat sie mit ihrem herbeigesehnten bereitwilligen Eintritt in die Große Koalition als ihr Türsteher nun unter Beweis gestellt, anhand ihrer eigenen Worte.

Denn zur

 Eroberung der Oberhoheit der Festlegung der Bedeutungen,

zu denen sie nach Auskunft ihres Vorkämpfers Sigmar Gabriel angetreten war, hat es nicht gereicht.

Das ist angesichts von politischen Begabungen und von Geistesgrößen vom Format der Generalsekretärin Andrea Nahles auch kein Wunder, denn deren nachdrücklichstes Gewicht ist paradigmatisch in ihrem Sitzfleisch fest verankert.

Diese Funktionärin ist daher auch das allgemeine un(ver)wechselbare Paradigma dafür, wohin die Sozialdemokratie abgerutscht ist:

Aus dem politischen Verstand in das von Cellulitis heimgesuchte Sitzfleisch einer wie ein Haufen faulender Kartoffeln welkenden Funktionärsmafia.

Mangel an oberhoheitlichen Bedeutungen? Moment. Ich assistiere. Zum Beispiel das hier: Also

Wir sehen uns das mal kurz auf dem neuen Breitbildschirm an:

Zu sehen ist das Panorama einer sozialen Landschaft, an deren vom Sturmwind der Globalisierung heimgesuchten zerklüfteten Küsten, unter den dunkel drohenden, nachtschwarzen Wolken des Verhängnisses immer neuer 'Krisen' und düsterer Zukunftsaussichten im Angesicht der von gefährlichen radikalen Gegenströmungen und von ökonomischen Verwirbelungen durchzogenen tückischen soziokulturellen Gewässer solche auf solidem Fels von Übersicht und Urteil gründenden, von keiner Menschenseele bemannten Leuchttürme des Funktionärsgeistes ihr panoptisches Auge periodisch im Rhythmus der Regierungserklärungen und talk-shows unbeirrbar über die kleinen Schaluppen gleiten lassen, in deren winzigen, von Bierdunst und Tabakqualm anheimelnd vernebelten Kajüten die im Sturm sich im flackernden Schein der Lampe niederduckende, bang ausharrende Klientel und die allgegenwärtigen pelzigen Nager, die das Schiff nicht verlassen können, vom gleichmütig alle ohne Unterschied segnend erhellenden Strahl dieses Geistes regelmäßig paradigmatisch erleuchtet werden, während der schwankende kleine Kahn langsam Schlagseite annimmt und kentert, indem im unbemerkt bleibenden Untergang die hohe, dünne Stimme der Funkautomatik noch das letzte SOS aussendet, um der Welt die Nachricht zu hinterlassen, dass die flackernden Seelen wie Teelichter  in dem von den Brechern der immer neu herandringenden Reformen zertrümmerten Gehäuse nunmehr erloschen sind, das inzwischen den taumelnden Weg zum Grund des vollständigen Vergessens angetreten hat, das hinterbleibt in der Leere eines wie nie Gewesenen, das nur im Traum der auf der Hallig landunter Ausharrenden, die die niemals mehr zurückkehrenden Heimkehrer vergeblich erwarten, gelegentlich wie eine unheimliche Halluzination noch einmal als das Bild Freier Assoziation einer demokratisch verfassten Bürgerschaft vorbei driftet, während die Träumenden erschrocken erwachen, und, indem sie sich die Augen reiben und fragen: „Was war das?“, der Wirklichkeit ihres Daseins ins Auge sehen müssen, nur um sich sogleich zu wünschen, sie hätten niemals zu diesem unerbetenen Leben, dieser Wirklichkeit des alltäglichen Terrors und diesem ihnen am Morgen ihres Lebens dämmernden Bewusstsein von ihrer Verfassungswirklichkeit erwachen müssen.

Zur Eroberung der Bedeutungen der politischen Sprachregelungen, oder besser zunächst: Zur analytischen Durchdringung des in ihr investierten Orwellschen Alptraums, bedürfte es auch anderer intellektueller Formate und geistig-seelischer Verfassungen, vor allem nicht der von Karrieristen, die sonst keinen anderen Pläne haben als die 'sozial aufsteigen' zu wollen, am besten in hochrangige politische Ämter, zu denen es keiner weiteren Qualifikationen bedarf als der einer 'guten Vernetzung' in der das Leben regulierenden Mafia der Großorganisationen und eines bedingungslosen und bewusstlosen Opportunismus der Mittelmäßigkeit, dessen einzige Chance die blinde Anpassung an die organisierte Gewalt der organisatorischen Großformen ist, die dem Dasein die von ihnen als zweckmäßig erachteten Bedingungen diktieren, mittels einer als Privateigentum angeeigneten Gesetzgebungsmaschine, die 'Gesetze' druckt wie die Notenpressen von Zentralbanken oder der Federal Reserve Geldscheine.

Und das ist zunächst und vor allem die Fähigkeit zum langen Furzen in weiche Sitzgelegenheiten und die 'sozialen Hängematten', die zu missbrauchen man zunächst Andere beschuldigen muss, indem man sie en masse über den Rand der Klippe in den Abgrund des sozialen Nichts blinden Vegetierens stößt, um seine Brauchbarkeit und Nützlichkeit für Regierungsämter aus ewiger, gut finanzierter Mandatsträgerschaft unter Beweis zu stellen. Die Menschenopfer der Azteken waren dagegen human, denn sie töteten ihre Opfer und beendeten mit deren Sein ihr sonst endloses Leiden.

So kann es angesichts der perfekten Desensibilisierung der verbeamteten Lagerverwaltungen (ARGE= AGER, 'L-AGER' ohne 'Kopf', den personifizierten Diktator) denn nicht verwundern, dass es zu mehr als zur 'Mitbestimmung' unter den leicht rekrutierbaren Insassen des Apparats nicht reicht. Eichmann ist nicht (nur) in Jerusalem. Er ist in jeder Behörde, als der 'Sachbearbeiter' des Lebens. Der Apparat seiner Verwertung, der Verwertung des Nutztiers ‘homo sapiens’ (‘sapiens’ einfach durchgestrichen!) ist 'die Banalität des Bösen': Das, was als globale ‘Ökonomie’ der Verschwendung seines Daseins als Treibstoff und Schmiermittel der thermodynamischen Maschine dient, die diese ihre Funktionäre bedienen, zu keinem ausmachbaren Zweck oberhalb oder jenseits des Selbstzwecks ihres Funktionierens und ihres eigenen Daseins als ihre Funktionäre.

In der Regierung ist die SPD der Hausmeister oder der Brandschutzexperte. Nicht, dass es die nicht geben müsste, aber das reicht nicht dazu eine Bevölkerung davon zu überzeugen, dass man sie so auch zu ihrem Nutzen regieren könnte. Hinter sich lässt die SPD indessen -wie der zum Gärtner gemachte Bock den Garten- die verbrannte soziokulturelle Erde der von ihr gegen vor allem ihre eigenen Wähler und ihre möglichen Wähler, aber genau genommen gegen die arbeitende Bevölkerung eingesetzten

Massenverzichtungswaffen der Hartz IV-Reformen.

Diese 'Reformen' sind typisch für die einhundertfünfzig Jahre, auf die sich die ansonsten gedächtnisschwache Generalsekretärin als Geschichte der SPD stolz beruft, und man weiß nicht, ob man die Fiktion, diese Schimäre einer organisatorischen Kontinuität ernst nehmen und dieser 'Partei' um die Ohren schlagen oder als ein Hirngespinst ihrer schwachsinnigen Sprachrohre behandeln sollte, als endlose erfundene Geschichte.

Diese 'Reformen' sind die Kriegskredite der Neuen EU-Ordnung.

Erfunden sind die Harz-IV-Gesetze von einem verurteilten Kriminellen und Hurenbock.

Und das hat Bedeutung, als Symptom.

Und um das zu wissen, braucht man kein langes Studium der dementen Fiktionen der Parteigeschichtsschreibung, der rückwärts gewandten 'Science Fiction' der SPD, in denen sie sich selbst betrachtet wie Dorian Grey in seinem (selbst?) gemalten Selbstbildnis. Diese Sozial-Demokratie war immer gut für den Einsatz von Massenverzichtungswaffen gegen die von ihr im Rahmen ihrer Mitbestimmungsbefugnisse erlangten 'Mitwirkungsrechte' an der Gestaltung des Lebens der arbeitenden Bevölkerung vor allem zugunsten ihrer politischen Funktionäre.

Die Revision dieser Implementierung der gegen die gesamte Bevölkerung gerichteten und ständig nachgerüsteten Massenverzichtungswaffen wäre also zunächst vor allem eine auf die eigene Rehabilitierung gehende, die Schaffung der Minimalvoraussetzungen für die Betrauung mit der Verantwortung für die Regierung des Landes für die Sozialdemokratie selbst notwendige und von ihr selbst zu betreibende Rückgängigmachung der Folgen ihrer inneren Vergangsterung, das Eingeständnis, dass sie in die Hände einer unter Bruder Johannes Rau ausgebrüteten und ausgeschlüpften Mafia aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen geraten ist.

Und die Selbstreinigung von der intellektuellen Korruption unter der Herrschaft dieser Gangs.

Die Beendigung dieser gegen die arbeitende Bevölkerung als ganze gerichteten arbeitsmarktpolitischen Nachrüstung mit Massenverzichtungswaffen der politischen Software-Marke SPD ist die Voraussetzung für die Rückkehr der Bedingungen der Möglichkeit der Glaubwürdigkeit der Nachfolger eines nach Lage der Dinge korrupten Vereins von politischen Karrieristen, und einer in Bierdunst ertrunkenen Gefolgschaft,

deren Raketeers in die 'Regierungsverantwortung' eingecheckt haben wie ins

 

'Gasthaus Zur Letzten Chance'.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen